Offizielle Webseite des SV 09 Hofheim
A A A

Die Zuschauer bekamen bei frühlingshaften Temperaturen ein klasse Fussballspiel beider Teams geboten. Tabellenführer Hornau war spielerisch deutlich überlegen und wäre mit dieser Mannschaft auch in der Kreisliga absolut konkurrenzfähig. Hofheim hielt kämpferisch dagegen, war ein unbequemer Gegner, stand vor allem defensiv gut und zeigte sich auch von der Spielanlage verbessert.

Vom Anstoß weg schlug Nouhal einen langen Ball und Ayhan hätte bei etwas mehr Zielstrebigkeit alleine aufs Tor laufen können, holte aber immerhin eine Ecke heraus, die nichts einbrachte. Hofheim agierte weiter auf Augenhöhe, Hornau hatte aber die klareren Chancen: In der 14. Minute rettete Luca am Boden liegend kurz vor der Linie, in Minute 18 lenkte der starke Torwart Henrik einen sagenhafte Weitschuss mit den Fingerspitzen an die Latte. Als der stärkste Hornauer Stürmer frei durch war, rettete Nouhal mit letztem Einsatz auf Kosten eines Freistoßes, der knapp über den Querbalken ging. Und als Henrik im Minute 22 chancenlos gewesen wäre, ging der Ball knapp am rechten Pfosten vorbei. Der besten Konterchance der Gastgeber stand der gut leitende Schiedsrichter unabsichtlich im Weg, sonst wäre Adrian frei durch gewesen. Bei weiteren vielversprechenden Situationen kam der letzten Pass nicht an. Dennoch war die Zuversicht in der Pause groß, in der zweiten Hälfte einen "Lucky Punch zu setzen" und das Spiel vielleicht sogar zu gewinnen.

Doch dies ließen die sehr konzentriert spielenden Gäste nicht zu. Sie übernahmen mit zunehmender Spieldauer immer mehr die Kontrolle und drängten Hofheim in die eigene Hälfte. Unser Team verteidigte mit viel Einsatz, für zielstrebige Konter fehlte aber zumindest in den letzten 15 Minuten die Kraft. Mehrfach konnte sich Torwart Henrik auszeichnen, bei einem weiteren Lattenschuss hatte Hofheim einfach Glück. Als der Schiedsrichter abpfiff, rissen unsere Jungen zurecht die Arme hoch: Sie hatten Tabellenführer Hornau mit großem Kämpferherz den ersten Punktverlust beigebracht.

Großes Kompliment an die Gäste, die auch schwierige Situationen spielerisch lösten und tolle Spielzüge zeigten. Respekt unseren Jungen, die alles gegeben haben und gezeigt haben, dass sie zu recht auf Platz 3 stehen. Wir freuen uns nach diesem Erfolgserlebnis auf die nächsten Saisonspiele.     

Großes Lob geht an: Henrik, Nicolas, Kevin, Nouhal, Marcel, Ayhan, Nino, Luca, Adrian, Leon, Oliver und Foivos.