Offizielle Webseite des SV 09 Hofheim
A A A

Beide Mannschaften boten den Zuschauern ein spannendes, abwechslungsreiches Spiel mit vielen Torchancen. In Halbzeit eins kam Zeilsheim zunächst besser ins Spiel, Hofheim ging jedoch durch Ayhan, der den Ball mit dem, Außenrist am Torwart vorbei schob, nach 7 Minuten in Führung. In Minute 15 glichen die Gäste aus, nachdem die Hofheimer Abwehrspieler im Strafraum nicht konsequent angriffen. Nino und Ayhan hatten nach guten Pässen von Marcel und Leon klare Torchancen für die erneute Führung, vergaben diese jedoch. Und es kam noch dicker: Nach 19 Minuten ein Eckball für die Gäste, zwei Hofheimer Spieler traten über den Ball und ein Zeilsheimer Stürmer staubte ab: 1:2! Kurz vor der Pause hätte Zeilsheim bei einem Konter sogar erhöhen können, auf der Gegenseite flog ein Freistoß von Nino nur hauchdünn am rechten Eck vorbei. So blieb es zur Halbzeit blieb beim knappen Rückstand.

Die Kabinenansprache der Trainer Jupp und Peter zeigte Wirkung: Hofheim nahm nun das Heft in die Hand, ging aggressiver in die Zweikämpfe und drückte die Gäste in die eigene Hälfte. Die eingewechselten Adrian und Foivos belebten das Spiel, besonders Benny trieb seine Kollegen immer wieder nach vorne. In der 38. Minute hatten die Zuschauer schon den Torschrei auf den Lippen, als ein Freistoß von Nicolas aus 30 Metern im letzten Moment auf der Linie geklärt wurde. So dauerte es bis zur 42. Minute, bis der Ausgleich fiel: Adrian schloss einen Alleingang stark ab. Das 3:2 Siegtor dann nur wenige Minuten später: Eine scharfe, Richtung Tor gezogene Flanke des gut spielenden Ayhan lenkte ein Abwehrspieler der Gäste unglücklich ins eigene Tor. Hofheim nahm die Euphorie der Führung mit, erspielte sich Torchance um Torchance, doch das entscheidende 4:2 wollte einfach nicht gelingen. Zeilsheim war in der zweiten Hälfte bis zur 53. Minute eigentlich ohne klare Toraktion, dann aber lenkte der in Halbzeit eins noch unsicher wirkende Torwart Oliver einen Flachschuss der Gäste stark um den Pfosten. Dies war das Signal zu einer beeindruckenden Schlussoffensive der Zeilsheimer mit mehreren Gelegenheiten zum Ausgleich. Die klarste Chance vereitelte Torwart Oliver, als er nach einem Eckball zunächst einen Schuss aus kürzester Distant parierte und den Nachschuss per Reflex an die Latte lenkte, bevor die nun aufmerksame Abwehr klären konnte.

Als der gut leitende Schiedrichter das Spiel abpfiff, rissen unsere Jungen die Arme hoch und bejubelten einen hart erkämpften, aber absolut verdienten Sieg. Allerdings hätte sich auch niemand beschweren dürfen, wenn die Zeilsheimer Schlussoffensive zum Ausgleich geführt hätte. Kompliment an die Mannschaft für Moral und Kampfgeist, aber auch manch gute spielerische Aktion. Nächsten Samstag gegen den Tabellenzweiten Bremthal ist aber eine konzentrierte Leistung von Anfang an und mehr Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor Voraussetzung, um Zählbares mitzunehmen. 

Es spielten: Oliver, Nicolas, Nouhal, Robin, Marcel, Nino, Benny, Leon, Ayhan, Adrian, Alban und Foivos.