Offizielle Webseite des SV 09 Hofheim
A A A

So ungerecht kann Fußball sein: Unsere Jungen haben gegen den Tabellendritten ein super Spiel gemacht, waren bis auf 15 Minuten in der zweiten Halbzeit die bessere Mannschaft und haben trotzdem unglücklich verloren. Den Gästen muss man das Kompliment machen, dass sie sich nach schwachem erstem Durchgang in Halbzeit zwei gesteigert haben, aus zwei Chancen zwei Tore gemacht haben und mit fairem, engagierten Fußball ihren Teil zu einem tollen Match beigetragen haben.

Die erste Halbzeit war vielleicht die Beste der D2 des SV 09 Hofheim in der gesamten Saison. Zweikampfstark, mit viel Zug zum Tor und intelligenten Pässen dominierten unsere Jungen den Gegner fast nach Belieben. Mehrfach lag die verdiente Führung in der Luft: Bei zwei Lattentreffern von Benny und einem Schuss an den Innenpfosten von Marcel waren wir am nächsten am Torerfolg. Zudem parierte der Gästekeeper stark gegen Henrik. Dass es torlos in die Pause ging war schlicht Pech.

In Halbzeit 2 wurden wir dann endlich belohnt: Ein Eckball von Leon wurde in der 33. Minute ins eigene Tor abgelenkt. Nur 2 Minuten später kam Nouhal nach erneut starken Eckball von Leon frei vor dem Tor zum Kopfball, verfehlte aber knapp – es wäre nach dem Spielverlauf wohl die Entscheidung gewesen. Wie aus dem Nichts glichen die Gäste nach toller Einzelleistung aus. Hofheim verlor kurzzeitig den Faden, Niederjosbach nutzte dies eiskalt und ging in der 43. Minute in Führung. Langsam fanden unsere Jungen wieder ins Spiel und drängten in der Schlussphase mit großer Moral vehement auf den hochverdienten Ausgleich. Die Gäste wehrten sich nach Kräften, verteidigten konzentriert und ließen nur noch wenige Torgelegenheiten zu. Die klarste Chance hatte Hendrik, dessen Schuss wohl bereits die Torlinie überschritten hatte, als er geklärt wurde. Aber kein Vorwurf an den jungen Schiedsrichter, der es aus seiner Position nur schwer sehen konnte und eine Entscheidung treffen musste. Zudem strich ein indirekter Freistoß von Hendrik haarscharf am gegnerischen Kasten vorbei, dann erfolgte der Abpfiff. Die Gäste rissen jubelnd die Arme hoch, unser Team war mächtig enttäuscht.

Kopf hoch, Jungens – das war wirklich stark. Dank an beide Teams für ein prima Fußballspiel.

Es spielten: Oliver, Alban, Nicolas, Nouhal, Marcel, Benny, Leon, Hendrik, Paul, Foivos und Marco.

Tor: Leon